lorem ipsum dolor sit amet
Andreas Witschetzky
privat
Bahn Home Bahn Impressum
© anwitsch 2014

Deutsche Reichsbahn

Epoche IV   Modellbahner und Freunde der Eisenbahnu nterscheiden verschiedene Epochen der Eisenbahn. Mein besonderes Augenmerk liegt auf dem Bahnbetrieb bei der Reichsbahn im Zeitraum von 1970 bis 1990.
“Bahn” ist ein Proramm zur Simulation von Bahnnetzen von Jan Bochmann (www.jbss.de). Hiermit ist es möglich sehr umfangreiche Netze nachzubilden und mit Hilfe eines umfangreichen Fahrzeugparks auch zu betreiben. Seit der Version 3.88 ermöglichen “Fahrstraßen” als neue Möglichkeit eine realistische Darstellung des Betriebes bei Eisenbahnen.  

Mein Projekt “Ostsachsen 1985”

Von mir nachgebildet wird das Eisenbahnnetz im Bereich Ostsachsen im Jahr 1985. Die Begrenzung der Darstellung wird gebildet durch die Staatsgrenze zur CSSR, die Elbtalbahn mit der Müglitztalbahn im westlichen Bereich bis Dresden und der Strecke Dresden - Bischofswerda - Löbau - Görlitz im nördlichen Bereich.nördlichen Bereich.     Bildschirmausschnitt Bahnhof Bad Schandau

Fahrplan

Nachgebildet wird der Personenverkehr im September 1985 auf der Grundlage des Kursbuches der Deutschen Reichsbahn 1985/86. Der Güterverkehr erfolgt nach einem frei erfundenen Fahrplan, der sich an den damaligen Verhältnissen orientiert, sofern dies möglich ist, genauere Unterlagen stehen mir dazu kaum zur Verfügung. 

Maßstab

“Bahn” ermöglicht eine weitgehend maßstabsgetreue Gestaltung des Netzes. Basis für das Netz sind 64 Elemente pro Kilometer. Zum Bau werden dazu die Koordinaten aus “Google Earth” ausgelesen, in “Bahn-Koordinaten” umgerechnet und entsprechend in das Netz eingebaut. In der Version 3.x stehen allerdings neben geraden Strecken nur weitere im Winkel von 45° zur Verfügung, so das es hier zu Abstrichen beim Streckenbau kommt. Trotzdem ist so eine gute Darstellung der Entfernungen und Positionen möglich, die einen hohen Wiedererkennungswert besitzt.   Inzwischen gibt es auch schon eine neue Beta-Version (4.x) der Software, mit der Strecken im Raster von 22,5° gebaut werden können. Da hier aus einem bisherigen Element vier werden, wird es aber auch viel komplexer beim Bau. Da mein Projekt auch jetzt schon sehr umfangreich ist, bleibe ich vorerst bei der alten Version.  

Strecken

Am Ende soll der Betrieb auf folgenden Linien nachgebildet werden: 6200 Kamenz (Sachs) - Pirna (nur Abschnitt Arnsdorf - Pirna) 6211 Görlitz Grenze - Görlitz 6212 Görlitz - Dresden-Neustadt 6213 Görlitz - Schlauroth 6214 Zittau Grenze - Löbau (Sachs) 6215 Oberoderwitz - Wilthen 6216 Bautzen - Bad Schandau 6217 Neukirch West - Bischofswerda 6239 Pirna - Coswig (S-Bahn) (nur bis Dresden) 6240 Schöna Grenze - Dresden-Neustadt 6241 Dresden Hbf - Dresden-Neustadt 6584 Großpostwitz - Löbau (Sachs) 6586 Ebersbach Grenze - Ebersbach 6587 Ebersbach - Abzw Höllengrund 6588 Mittelherwigsdorf - Eibau 6589 Zittau - Hagenwerda 6600 Neustadt (Sachs) - Weißig-Bühlau 6605 Heidenau - Altenberg (Erzgb) 

Momentaner Stand

Gebaut sind bisher die Strecken 6240 (Elbtalbahn), 6214, 6215 bis Ebersbach, 6587, 6588. Aktuell erfolgt der Einbau von Signalen und Fahrstraßen auf der Elbtalbahn. Dort sollen im Anschluß auch die ersten fahrplanmäßigen Züge programmiert werden. Da ich aber nicht der “Nerd” bin und es auch noch viele andere Dinge im Leben gibt, wird es noch lange dauern, bis das Projekt fertig ist. Sobald die ersten planmäßigen Züge verkehren wird das Netz hier auch zum Download für Interssenten zur Verfügung stehen.
Ein Spitzenpilsner muss nicht von Welt sein, sondern von Landskron. Der Bahnhof Bad Schandau

Elbtalbahn

Decin - Dresden   Die Strecke durch das Elbtal zählte in der Vergangenheit bis 1990 zu den am stärksten frequentieren Strecken der Reichsbahn. Ausgestattet mit Automatik-Block war von den Bergen der sächsischen Schweiz eine Dichte der Zugfolge zu beobachten, die wohl bei allen Eisenbahn-Fans unvergessen bleiben wird.
Bahn